Blog 51 (28.10.2018)

Blog Oktober 2018

Im Andenken an einen treuen Kollegen

Das Leben ist voller Unsicherheiten. Dr. Natanaela, einer unserer Ärzte in Ausbildung, ist im September in einem tragischen Motorradunfall gestorben. Es war unerwartet und furchtbar traurig. Wir haben einen treuen Mitarbeiter und göttlichen Bruder verloren.

Dr. Natanaelas Leben hat viele Menschen inspiriert. Natanaela hatte ein Herz für Madagaskar und seine Einwohner. Er nutzte sein medizinisches Wissen um von Herzen seinen weniger begüterten Landsleuten zu helfen. Dass er selber in ländlichem Gebiet aufwuchs, liess in ihm Ideen entstehen wie die Madagassische Gesellschaft entwickelt werden könnte. Er war daran, Entwicklungsprojekte vorzubereiten und wollte sich später in der Politik engagieren.

Bei AiNA soa wird er für seinen Eifer in Erinnerung bleiben, die abgelegensten Dörfer mit unserem Erste Hilfe Programm zu erreichen. Er war mit unseren Teams oft von Dorf zu Dorf unterwegs. Manchmal mussten sie einen ganzen Tag lang wandern oder zehn Stunden mit dem Motorrad unterwegs sein, um diese Dörfer zu erreichen. Am Morgen seines Todestages, während unseres Teamtreffens, gab er Bericht über seine letzte Reise in den Südosten Madagaskars. Er sagte: „Die Reise war anstrengend, aber die Resultate haben die Schwierigkeiten wett gemacht.“ Er hat aktiv an der Entwicklung von Strategien für unsere Arbeit in den Regionen beigetragen und hatte oft kreative Ideen.

Die Menschen um ihn herum erkannten in ihm jemanden, der Gott liebt. Er war aktives Mitglied diverser christlicher Gruppen. Neben einem guten Lobpreisleiter, war er ein Mann des Glaubens, und davon sprach er auch mutig.  Sein Herz, Gottes Willen zu suchen und befolgen war wunderbar. Auch bei Schwierigkeiten im Leben behielt er eine positive Einstellung.

Mit seinem Tod konfrontiert, kommen schwierige Fragen auf. Für viele davon werden die Antworten wohl nicht während unseres Lebens erfahren. Was wir sicher wissen, ist dass Natanaela zum Gott ging, den er liebte und dem er folgte. Wir anderen gehen im Leben weiter, wir folgen dem Beispiel, das er gezeigt hat, und werden die Visionen, die er geteilt hat, als Samen multiplizieren.

Unsere erste Hilfe Lehrbücher: Vonjy aina für Pflegende und für Laien